Challenge: Einmal durchs Regal

Freitag, 15. August 2014

Flohmarktbeute


 Ich dachte vielleicht interessiert jemanden, was ich letzte Woche Samstag auf dem Flohmarkt erlegt habe. Und wenn nicht, ist mir das auch egal :P

Oben kann man das Muster von einer Tasche und einem Paar Shorts genauer sehen. Die Tasche hat sich meine Mutter gekauft und sie ist eigentlich nicht mein Stil aber mit dem sommerlichen Muster und den Kordelträgern werde ich sie mir mal fürs Schwimmbad ausleihen.
Die Shorts müssen enger genäht werden, aber mir sind gerade welche kaputt gegangen und das Muster ist klasse, also kommen mir diese hier gerade recht!


Hier die komplette Beute:
Das mit dem Giraffenfell-Muster ist eine Flauschedecke. Giraffen gehören zu meinen Lieblingstieren und das Muster ist nicht so aufdringlich und klischeebelastet wie Leopardenflecken.
Die schwarze Leinentunika hat superschöne Stickereien und ist die perfekte Ergänzung für meine Pseudomittelaltergaderobe.
Tausend Paar Stiefel stehen in meinem Schrank, aber keine Winterstiefel.. jetzt schon. :)
Das Flanell-Hemdkleid hat sich übrigens beim Anprobieren daheim als lolita-tauglich erwiesen! Wenn das mal nicht geil ist.. :D Es müssen ein paar Druckknöpfe eingenäht werden, damit der Kragen auch bis obenhin schließt und es passt nicht viel Petticoat darunter, aber ich freue mich so sehr.


Hier der Kleinkram..
Yupp, da liegt ein Tamagotchi.. :D Zweite Generation. Ich hatte damals, als die neu rauskamen, eins gekauft und meine Mutter hat es verschlampt. Das konnte ich einfach nicht liegen lassen!
An Nagellack kann ich natürlich auch nicht vorbeigehen, dieser ist ein dunkler Grünton.
Irgendwie habe ich angefangen kleine Vogelfiguren zu sammeln. Jetzt habe ich 'ne neue!
Der Armreif ist aus Messing-Kupfer und irgendwas silbrigem geflochten.. Jedenfalls ein hübsches Stück.
Und ja... da liegt was totes.. :> Eigentlich wollte ich das Geweih absägen, für ein Headdress, aber nun liegt das Ding auf meinem Nachttisch und sieht way too fancy aus, als dass man es zerstören könnte. Ich würde dem guten Stück gerne 'nen Namen geben. Vorschläge?! :D

Leider vergessen zu fotografieren habe ich einen großen Stern mit orangeroten Glasfenstern zum Aufhängen, in den man ein Teelicht stellen kann. Ich liebe so Zeug ja.
Das war jedenfalls meine komplette Ausbeute und für 22 € (glaube ich), hat sich das ganze echt gelohnt, nicht? Ich weiß kaum, worüber ich mich am meisten freuen sollte.
Flohmärkte machen glücklich!

Kommentare:

  1. Ich fände ja einen französischen Namen gut für das Geweih, weil das einfach kein Mensch erwartet. Pierre vielleicht.
    Tolle Ausbeute! War das der Flohmarkt am Museumsufer?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab ihn tatsächlich Pierre genannt, Pierre-Auguste. Außerdem hat er einen Königstitel von mir verliehen bekommen, schließlich trägt er 'ne Krone!
      Der Flohmarkt war in Kalbach, beim Frischezentrum. Nicht ganz so überdimensional und überfüllt wie am Museumsufer. Für dich wohl nicht ganz so flott zu erreichen wie der am Museumsufer, aber ich finde ihn schon 'nen Blick wert.

      Löschen