Challenge: Einmal durchs Regal

Dienstag, 29. Januar 2013

Lolita 52 Challenge: what my own Lolita lifestyle is like

Mir würde es niemals in den Sinn kommen mich als "Lifestyle-Lolita" zu bezeichnen. Lifestyle.. der Name ist da schon Programm. Ein Stil sein Leben zu führen. Zu "Punk" oder "Hippie" werden den meisten Leuten bestimmte Definitionen des Lifestyle in den Sinn kommen. Punk ist politisch, ein Aussteigen aus dem und Rebellion gegen das System. Anders als Punk ist Lolita keine Lebenseinstellung. Oder doch?
Für mich persönlich ist Lolita ein Modestil und ein Hobby. Ich wüsste nicht, was Lolitas anderes teilen, als einen Sinn für Ästhetik? Manche weiten dies halt eben auch auf ihren Wohnraum aus. Aber sonst? ... Trotzdem bin ich der Meinung, dass es sie gibt, die Lifestyle-Lolita. Nur definiert sie jeder anders :) Aber ich denke jeder wird zustimmen, dass eine Lifestyle Lolita (so gut wie) täglich Lolita trägt und sich viel im Internet tummelt, andere Möglichkeiten auf dem neuesten Stand zu sein gibt es ja kaum.

Wie mein eigener Lolita-Lifestyle ist

Aufgrund einer recht spärlich bestückten Gaderobe (abgesehen davon wollte ich auch gar nicht so oft Lolita tragen, es ist für mich nicht alltagstauglich) beschränkt sich mein Lifestyle auf eine Hand voll Dinge.
Ich bin täglich auf DS zu finden. Ich habe eine Lolita-Brieffreundin. Ich überlege bei jedem Kleidungsstück/Schmuck/Schuhen welche/s/n(<-- geht das so? >__<") ich mir zulege, ob das sich nicht ebenfalls für Lolita "entfremden" ließe. Ich feile an der Umsetzung eines Lolita-Schranks (ein Zimmer wäre zu schön um wahr zu sein, aber wir haben hier weder Platz noch bekäme ich es voll). Außerdem wünsche ich mir, wenn ich eine eigene Wohnung habe, ein kitschiges, aber elegantes rosa Badezimmer! xD


*~ Bathing Room Inspiration~*

Link
Link
Link
Link
Link


Das ist es so, was mein Leben für Lolita-Anteile hat, abseits vom Tragen der Mode. Nicht viel, aber es reicht mir! :)

Kommentare:

  1. Interessant, wie die unterschiedlichen Sichtweisen da aussehen.
    Mir persönlich liegt viel dran, mich als "Lifestyle-Lolita" zu bezeichnen, schon deshalb, weil es für mich einfach viel mehr ist als "nur" Kleidung. Das käme mir zu oberflächlich vor.
    Es hat in meinem Leben einfach einen höheren Stellenwert, zum Beispiel habe ich über Lolita die liebsten und besten Menschen kennengelernt, die ich überhaupt kenne. XD

    Der Unterschied zu zB Punk im Lebensgefühl liegt, glaube ich, auch darin, dass es viele Lolitas gibt, die den Lifestyle leben, aber jede ihren eigenen anders beschreiben würde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich ist Lolita auch auf jeden Fall mehr als "nur" Kleidung. Ich liebe Lolita und beschäftige mich unheimlich viel damit. Trotzdem bleibt es für mich eben "nur" ein Hobby, wenn auch bei weitem mein liebstes.
      Ich beneide ehrlich gesagt sogar diejenigen, die mehr als ein Hobby in Lolita finden. :) Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich eine lonesome Ranger-Lolita bin. Und vielleicht ändert sich das sogar nochmal und vielleicht ändert sich dadurch dann auch mein Bezug zu Lolita. Das steht wohl in den Sternen ;D

      Löschen
  2. Ja, Lolita und Lifestyle ist ein kompliziertes Thema. Ich weiß nicht einmal, was ich mir unter einer Lifestyle-Lolita vorstellen soll. Die super-unschuldigen Wesen, wie sie immer von den Lolita-Marken propagiert werden, oder jemand, der 24/7 Lolita trägt. Oder jemand, der diese Mode als Ausdruck seiner Persönlichkeit sieht. Wäre ja alles denkbar.
    Auf jeden Fall soll's ja Freude machen und hauptsache, man fühlt sich wohl dabei ^^

    Die Badezimmer-Inspirations sind sehr schön <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, dass da wirklich fast alles geht. Mich würde vor allem auch mal interessieren wer sich alles als Lifestyle-Lolita sieht und was für denjenigen dazugehört. Und auch wenn Statistiken auf keinsten Fall immer das Gelbe vom Ei sind würde mich doch mal interessieren, wieviel dieser Lifestyle-Lolitas eben wirklich "nur" Lolita tragen, welche Tee trinken und sticken, und ähnliches. Wie du gesagt hast, ein kompliziertes Thema. Aber auch so unheimlich interessant!

      Und danke :D Ich freue mich schon so darauf mein Bad so einzurichten. Ich würde sogar fast so weit gehen und sagen: wenn mein Freund sich da meinen Wünschen nicht unterwirft, muss er weichen. Ich kann mich wohnraumtechnisch mit allem anfreunden, aber ohne ein bisschen rosa Kitsch im Bad geht für mich gar nichts! x)

      Löschen